Das traditionelle Schweizer Bircher Müsli schmeckt super und versorgt dich mit einigen Nährstoffen, die dich leistungsfähig machen. Lust auf diesen Schweizer Klassiker? Wir verraten dir dazu mehr!

Das Original

Erfunden wurde das Schweizer „Birchermüesli“ vom Zürcher Arzt Maximilian Oskar Bircher-Benner, der sich 1900 intensiv um die Gesundheit der Bevölkerung bemühte. Er erkannte bereits damals, dass nicht nur Pillen, sondern auch die richtige Ernährung den Genesungsprozess fördert und ließ das Müsli in seinem Sanatorium „Lebendige Kraft“ am Zürichberg servieren. Er nannte es „d Spys“ oder „Apfeldiätspeise“.

Ursprünglich kreierte der Entdecker die köstliche Rohkost-Mahlzeit mit Äpfeln, Haferflocken, Haselnüssen, Wasser, Zitronensaft und gezuckerter Kondensmilch. Damit war das Schweizer Bircher Müsli geboren und die gesundheitsfördernde Wirkung des Hafers konnte weiterverbreitet werden.

Haferflocken sind eiweißreich und gesund.

Haferflöckli & Co

Gesundes Fastfood:

Weltweit wird Bircher Müsli als nahrhaftes Fastfood geschätzt, da es schnell zubereitet wird und seine Nährwertzusammensetzung ausgewogen ist. Du bist damit für mehrere Stunden mit Energie versorgt und fühlst dich leistungsfähig und fit.

Nährwertangaben / 100g

Kalorien359 kcal
Fett10,5 g
Kohlenhydrate46 g
Proteine16,5 g

Lange Sättigung:

Das Schweizer Bircher Müsli hat einen hohen Ballaststoffanteil. Die Kombination aus Haferflocken, Äpfeln und Nüssen macht sehr lange satt. Zudem werden Heißhungerattacken vorgebeugt, weshalb du dein Körpergewicht leichter stabil halten kannst.

Gute Verdauung:

Durch den Vollkornanteil in den Haferflocken wird deine Verdauung gefördert und dein Wohlbefinden gesteigert. Deine Darmflora wird positiv unterstützt und der Cholesterinwert kann gesenkt werden.

Viele Vitalstoffe:

Diese schmackhafte Schweizer Kreation enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, die deine Gesundheit fördern. Die Äpfel liefern dir reichlich Vitamin C, das deine Abwehrkräfte stärkt. Haferflocken enthalten neben viel Eiweiß jede Menge B-Vitamine, die für den gesamten Stoffwechsel wichtig sind.

Vom Znacht zum Zmorge …

Das traditionelle Schweizer Birchermüesli wurde früher tatsächlich zum Znacht, schweizerisch für Abendessen, bevorzugt. Heute wird das Bircher Müsli vorwiegend zum Frühstück (schweizerisch: Zmorge) serviert. So startet man schon energiegeladen und vital in den Tag.

So einfach geht’s

Abwechslung bringt’s! Heutzutage wird das Schweizer Müsli in alle möglichen Richtungen abgewandelt. Frisch geriebene Äpfel jedoch, dürfen auch heute noch in keinem Bircher Müsli fehlen!

Wir haben ein ganz spezielles Bircher Müsli für dich. Probiere es gleich aus!

Hier geht’s zum Rezept:


Unser Fazit

Das leckere Bircher Müsli ist schnell zubereitet, lässt sich einfach mitnehmen und versorgt dich mit vielen Nährstoffen.