Kulinarischer Kurzurlaub gefällig? Bereite dir mit Schweinemedaillons auf Gemüse à la Provence eine Gaumenfreude. Abgerundet wird dieses Gericht mit einer würzigen Pfeffersauce – koche gleich mit!

Zart, zarter, Schweinemedaillons! Kombiniert mit gegrilltem Sommergemüse und einer würzigen Sauce mit rosa Pfeffer ist dieses Gericht ein kulinarisches Highlight und noch dazu ideal für eine Low-Carb-Ernährung geeignet. Genieße mit diesem Schweinemedaillons-Rezept den Geschmack des Sommers – ganz egal, zu welcher Jahreszeit!

Das steckt in den Zutaten

  • Schweinefleisch liefert hochwertiges Eiweiß, Eisen, Zink sowie Vitamin A und B-Vitamine. Achte dabei unbedingt auf die Fleischqualität deiner Schweinemedaillons: Biofleisch ist nicht nur gesünder, sondern auch besser für Tier und Umwelt. Auch beim Geschmack macht sich die Qualität bemerkbar, denn hochwertiges Fleisch ist besonders zart und saftig.
  • Auberginen bzw. Melanzani liefern dir Ballaststoffe.
  • Zucchini sind reich an Kalzium und Eisen, liefern dir zusätzlich aber auch noch Beta-Carotin und Vitamin C.
  • Tomaten punkten neben den Vitaminen A, C und E mit Kalium, Thiamin und Riboflavin, das dein Nervensystem stärkt.
  • Olivenöl gilt durch den hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren als gesundes Fett und fördert die Herzgesundheit.

Schweinemedaillons: Die Zubereitung

Suchst du nach einer Idee, wie du Schweinefilet zubereiten kannst? Mit diesem Rezept ist die Zubereitung rasch und einfach: Wasche zuerst das Gemüse und schneide die Zucchini, Auberginen und Tomaten in Scheiben. Entferne anschließend den Strunk der Paprika und viertle sie. Salze das Sommergemüse anschließend. Verrühre danach das Olivenöl mit einer gepressten Knoblauchzehe, getrocknetem Thymian und Rosmarin. Bestreiche das Gemüse mit dieser aromatischen Mischung à la Provence und lasse die Öl-Gewürz-Mischung einziehen. Brate das Gemüse danach kurz in der Pfanne an.

Jetzt geht es daran, das Schweinefilet zuzubereiten: Schneide das Fleisch in etwa 2 cm dicke Medaillons. Drücke die Schweinemedaillons flach und würze sie beidseitig mit einer Pfeffermischung aus der Mühle. Erhitze das Pflanzenöl in der Pfanne und brate die Medaillons beidseitig scharf an. Salze nun die Medaillons und brate sie beidseitig für jeweils zwei bis drei Minuten an. Halte die Schweinemedaillons danach im Backrohr bei 60 °C warm.

Rosa Pfeffer für die Sauce

Bereite zum Abschluss die würzige Pfeffersauce zu. Gib dafür einen Schuss Weißwein zum Bratenrückstand in die Pfanne und gieße mit Gemüsebrühe auf. Füge die rosa Pfefferbeeren hinzu und gieße die Sauce mit Sahne auf. Würze mit etwas Salz. Richte das gegrillte Gemüse und die Schweinemedaillonsdanach auf einem Teller an und serviere alles mit der Pfeffersauce. Und schon kannst du den Geschmack der Provence genießen!

Gesund und lecker – die Schweinemedaillons mit Gemüse à la Provence.

Tipp:

Bei Steaks und Medaillons sind zwei Dinge ausschlaggebend: Die Qualität des Fleisches und die Qualität des verwendeten Pfeffers. Qualitativ hochwertiges Schweinefleisch ist aromatischer, schmackhafter und auch gesünder. Das Schweinefleisch sollte fest sein und auf Fingerdruck leicht nachgeben. Auch beim Pfeffer ist die Qualität wichtig: Wer den Unterschied im Eigengeschmack von qualitativ hochwertigem Pfeffer einmal geschmeckt hat, wird erkennen, wie einfach es ist, Gerichte individuell zu verfeinern.

Hier geht’s zu unserem Schweinemedaillons-Rezept: