Rote Beete ist ein Wintergemüse, das in mehr als nur Salat oder Suppe schmeckt. Außerdem ist es ein wahres Superfood. Bring mit dem roten Wurzelgemüse Farbe, Vitamine und Geschmack in deinen Burger!

Burger sind immer fett und kalorienreich? Wir beweisen, dass das nicht stimmt! Mit ein wenig Kreativität und buntem, regionalem Gemüse kannst du gesunde Burger selbstmachen und so ganz einfach geschmackvoll und gleichzeitig kalorienarm kochen. Rote Beete eignet sich zum Beispiel perfekt als Patty für einen schmackhaften Veggie-Burger. Ein weiterer Vorteil: Das Wintergemüse steckt voller wichtiger Vitamine und Mineralstoffe für deinen Körper und deine Gesundheit.

Superfood Rote Beete

Die Rote Beete bzw. Rote Rübe beeindruckt nicht nur durch ihre knallige Farbe. Aufgrund des hohen Wasseranteils (ca. 90 %) enthält das heimische Superfood kaum Kalorien: Auf 100 Gramm hat das rote Wurzelgemüse nur rund 41 kcal. Ihre rote Farbe verdankt die Knolle übrigens dem Farbstoff Betanin. Willst du Verfärbungen vermeiden, ziehe dir vor der Zubereitung Handschuhe an. Die Inhaltsstoffe der roten Rübe sind diese Mühe allerdings wert, denn sie machen deinen Burger zu einer wahren Vitaminbombe!

So viel Kraft steckt im roten Wurzelgemüse: 

  • Vitamin C: Der hohe Vitamin-C-Gehalt bringt vor allem im Winter zahlreiche Vorteile für dein Immunsystem und macht dich weniger infektanfällig.
  • Kalium: Der Mineralstoff hilft bei der Regelung deines Wasserhaushalts sowie deines Blutdruckes und ist am Säure-Basen-Haushalt beteiligt. Außerdem leitet Kalium Reize an dein Gehirn weiter und ist für die Muskelarbeit erforderlich.
  • B-Vitamine: Die in der roten Rübe enthaltenen B-Vitamine regen den Stoffwechsel an und sind gleichzeitig auch für deine Nerven sowie dein Gehirn wichtig. Zusätzlich heben B-Vitamine deine Stimmung und verbessern deine Konzentration.
  • Folsäure: Folat oder Folsäure zählt ebenfalls zu den Vitaminen der B-Gruppe und ist wichtig für die Regeneration und Neubildung von Zellen.

Daneben enthält Rote Beete auch noch Kalzium, Magnesium und Eisen. Der hohe Ballaststoffanteil ist für das rasche Sättigungsgefühl beim Verzehr verantwortlich – auch das spart Kalorien. Das sind viele gute Gründe, um dieses Rote-Beete-Rezept auszuprobieren, nicht wahr?

Das leckere Rezept:

Tipp:

Lebst du vegan oder willst du einen veganen Tag einlegen, kannst du die herkömmlichen Vollkornbrötchen im Rezept ganz einfach gegen vegane Alternativen austauschen. So zauberst du im Handumdrehen einen veganen Burger.

Unser go4health alacarte Logo Fazit

Rote Beete ist ein echtes Superfood und macht deinen Burger zu einem leckeren, vitaminreichen Wintergericht. Nachkochen empfohlen!