Kochen mit Kindern kann eine Herausforderung sein, jedoch weckt es die Freude am Essen und hilft, Kindern gesunde Ernährung näherzubringen. Mit diesen 3 Tipps wird das gemeinsame Kochen zum Erfolg.

Rezepte, die Kindern schmecken, sind nicht immer jene, die auch gut für sie sind. Manchmal erscheint es schwierig, die täglichen Portionen Obst und Gemüse sowie hochwertige Kohlenhydrate und gesundes Eiweiß in den Ernährungsplan für Kinder zu integrieren. Gerade in der Wachstumsphase sind gesunde Gerichte für Kinder sowie eine ausgewogene Ernährung jedoch besonders wichtig.

Mit diesen Tipps zum Kochen mit Kindern weckst du bei deinen Kindern die Neugierde und Freude am Essen. Verwandle deine Küche in ein Experimentierlabor und zaubere mit deinen Kleinen und leckeren Rezepten für die ganze Familie kreative Familienessen.

3 Tipps fürs Kochen mit Kindern

  1. Setze den Spaß an erste Stelle
    Begeisterung für gesunde Ernährung und Freude am Essen entstehen vor allem durch Spaß an der Sache. Mache das gemeinsame Kochen mit Kindern daher zum Erlebnis. Halte eine Blindverkostung ab oder lass die kleinen Küchenchefs an allen Gewürzen schnuppern. Das weckt die Neugierde für verschiedene Lebensmittel.
    Wichtig: Wenn Kinder kochen, kann die Küche hin und wieder zum Schlachtfeld werden. Verzichte auf Kritik, wenn etwas nicht so gut gelingt. Der Stolz und die Freude über das selbst zubereitete Kindergericht stehen im Fokus.
    Sorge beim Kochen mit Kindern für Erfolgserlebnisse und Spaß.Mit diesen gesunden Familienrezepten ist das ausgewogene Kochen mit Kindern ganz leicht. Unter Aufsicht kann dein Kind auch Gemüse schneiden und beim gemeinsamen Kochen dieser bunten und leckeren Gerichte mithelfen: 
  2. Erzähle Geschichten
    Kochen lernen heißt für Kinder auch, sich mit verschiedenen Lebensmitteln zu beschäftigen. Wie wachsen Erbsen? Wie sieht der „Brokkolibaum“ aus, bevor er in kleine Röschen geschnitten wird? Und wo wachsen Bananen? Kleine Geschichten über Lebensmittel wecken beim Kochen mit Kindern zusätzliches Interesse und schaffen einen Bezug zum Essen. Verwende möglichst unverarbeitete Lebensmittel, damit dein Kind lernt, wie Obst und Gemüse in der Ursprungsform aussieht.
  3. Achte auf die Optik
    Gerade bei Kindern spielt die Optik beim Essen eine wichtige Rolle. Mache das Kinderessen deswegen zum kreativen Erlebnis. Gestaltet gemeinsam lustige Gesichter aus Obst und Gemüse oder steckt Cocktailtomaten, Gurkenstücke und Mozzarellakugeln mit Zahnstochern zu einer Schlange zusammen – der ideale Snack für Kinder! Kreativ kochen und essen bedeutet, der Fantasie bei der gesunden Ernährung für Kinder einfach freien Lauf zu lassen. Hier einige Anregungen für dich:

Hier einige Anregungen für dich:

Bedenke beim Kochen mit Kindern den Entwicklungsstand und das Alter deines Kindes. Ab 6–8 Jahren verfügen Kinder sowohl über die Motorik als auch das Verständnis, um bei fast allen Tätigkeiten in der Küche zu helfen oder sogar selbst kleine Gerichte mit Hilfe von Kinderrezepten nachzukochen. Ihre Sicherheit bleibt jedoch das Wichtigste. Kinder sollten zwar so gut es geht selbstständig kochen lernen, dabei jedoch nicht unbeaufsichtigt sein. Kleine Maßnahmen wie das Kochen auf den hinteren Herdplatten oder das Anbringen von Schubladensperren können Unfälle vermeiden.