Der Grundstein für gesunde Ernährung wird in der Kindheit gelegt. Gesundes Essen für Kinder ist deswegen nicht nur für ihr Wachstum wichtig. Mit diesen Tipps gelingt die gesunde Ernährung für Kinder.Gesundes Essen für Kinder kann manchmal zu einer schwierigen Aufgabe werden: Obst und Gemüse werden oft von vornherein abgelehnt und gleichzeitig steckt die Kinderhand schnell in der Snack- oder Süßigkeitenschublade. Das Wichtigste, wenn du deine Kinder gesund ernähren willst: für Spaß, Neugierde und Freude beim Essen zu sorgen! Mit diesen 4 Tipps gelingt nicht nur die gesunde Kinderernährung, sondern eine kulinarisch-bunte und ausgewogene Familienkost.

Gesundes Essen für Kinder: 4 go4health Tipps

Mit einfachen Tricks gelingt es dir nicht nur, dass dein Sprössling die tägliche Portion Obst und Gemüse zu sich nimmt, sondern auch ein Bewusstsein für gesunde Ernährung entwickelt. So geht’s:

  1. Beginne den Tag mit einem gesunden Frühstück für Kinder
    Nimm dir bewusst Zeit und beginne den Tag mit einem gemeinsamen, gesunden Frühstück. Sei auch beim Frühstück für Kinder kreativ. Wie wäre es zum Beispiel mit einem selbstgemachten Müsli als buntes Kinderfrühstück? Selbstgemachtes Müsli ist nicht nur viel gesünder als Cornflakes, man kann die Kleinen auch sehr gut in die Zubereitung miteinbeziehen.

    So geht’s: Stelle verschiedene Zutaten wie frisches Obst, Trockenfrüchte, Nüsse, Haferflocken und Kokosflocken in Gläsern bereit und lasse dein Kind das eigene Müsli selbst zusammenstellen.

Ein kreativer Müsli-Mix zum Frühstück ist der ideale Weg, um gesundes Essen für Kinder in den Alltag zu integrieren.

  1. Verstecke Obst und Gemüse für Kinder clever
    Protestiert dein Kind bereits beim Anblick von Obst und Gemüse lautstark? Dann verstecke die gesunden Zutaten! Gerade bei Snacks für Kinder geht das ganz einfach. Wie wäre es statt geschnittenem Obst und Gemüse mit einem bunten Smoothie für Kinder? Das Obst und Gemüse kann dabei beliebig variiert werden. Wegen ihres hohen Fruchtzuckeranteils sollten Smoothies jedoch nicht in zu großen Mengen konsumiert werden. Gegen ein Glas täglich ist für eine gesunde Kinderernährungjedoch nichts einzuwenden.
  2. Bereite typische Kindergerichte gesund zu 
    Viele Eltern können ein Lied davon singen: Burger, Pommes und Süßigkeiten – diese Speisen gehen bei ihren Kindern immer. Gesundes Kochen für Kinder heißt nicht, die Leibspeise der Kinder vom Speiseplan zu streichen. Versuche, die beliebten Kindergerichte neu – und gesünder – zu interpretieren und zuzubereiten. Dein Kind liebt Spaghetti Bolognese? Versuche es miteiner vegetarischen Variante mit Linsen. Auch in Süßspeisen kannst du ganz einfach gesunde Zutaten wie Obst für Kinderhineinzaubern.
  3. Gemeinsam einkaufen, kochen und essen
    Gesundes Essen für Kinder fängt bereits beim Einkauf an. Und auch hier heißt es „Learning by Doing“. Schreibt gemeinsam eine Einkaufsliste, die dein Kind später abhaken darf. Erlaube deinem Kind, sich bei jedem Einkauf eine neue Obst- oder Gemüsesorte auszusuchen. Gesunde Ernährung für Kinder bedeutet, Neugierde zu wecken. Koche mit deinem Kind und probiert gemeinsam verschiedene Rezepte für Kinder aus. Dadurch weckst du die Freude am Essen und Kochen.