Auf der Suche nach einem neuen Torten-Rezept sind wir im Buch „Tortenglück aus Österreich“ des Residenz Verlags auf diese Himbeertorte von Konditormeister Dietmar Fercher gestoßen. Wir haben die Torte gleich probiert! 

Low Carb und eine Reduktion von Zucker im Alltag machen uns fitter und zufriedener. Doch sind wir bei go4health à la carte keine Verfechter von Verboten und vertreten die Meinung: Es darf auch mal ein bisschen üppiger und durchaus genussvoll sein! Dabei achten wir dennoch auf unsere Zucker- und Kalorienbilanz!

Eines von zahlreichen leckeren Torten-Rezepten, das wir für euch in der Kategorie „Lecker, leicht und süß“ gefunden haben, ist diese „Himbeertorte mit Sauerrahm“ (Saurer Sahne). Sie ist für uns in jeder Hinsicht eine gelungene AlternativeLeichtcremig und luftig zugleich, enthält diese Torte viel frische Himbeeren, welche auch eine wunderschöne Farbe geben.

Das beste Torten-Rezept haben wir in dem Buch "Tortenglück aus Österreich" vom Residenz Verlag gefunden.

Himbeeren und Biskuit: Eine köstliche Kombination

Den Boden der Himbeertorte bildet ein heller Biskuitboden. Im Buch „Tortenglück aus Österreich“, das im Residenz Verlag erschienen ist, haben wir eben nicht nur dieses köstliche Torten-Rezept gefunden, sondern auch ein besonders feines Grundrezept für diesen lockeren Biskuit. Isabella und ich kommen gleich auf viele Ideen, was wir mit diesem Grundrezept später noch alles ausprobieren könnten!

Doch zuerst widmen wir uns dem Torten-Rezept für unsere Himbeertorte: Für den Biskuit vermischen wir Mehl mit Stärkemehl und rühren die Eier mit Kristall- und Vanillezucker, Salz und Zitronenschale schaumig. Dann heben wir die Mehlmischung unter. Jetzt rühren wir etwas heiße Butter dazu, die unseren Biskuitteig besonders flaumig machen wird. Ich bestreiche eine Tortenform mit einem Durchmesser von 24 cm mit Butter und bestreue sie mit Mehl. Während Isabella sich schon an die Zubereitung der köstlichen Himbeercreme macht, fülle ich die Masse in die Form. Etwa 30 Minuten lang wird sie jetzt im Rohr zu einem goldgelben Tortenboden aufgehen.

Der Biskuit wird später mit Orangensaft getränkt: Dafür mischt Isabella Staubzucker mit Orangensaft und 40 ml Wasser. Diese leckere Mischung kommt an die Reihe, wenn der Tortenboden fertig und ausgekühlt ist!

Du möchtest eine leichte Torte backen? Probiere dieses Torten-Rezept!

Ein Torten-Rezept für cremigen Genuss

Inzwischen weiche ich die Gelatine in kaltem Wasser ein, bis sie zu quellen beginnt. Isabella schlägt in dieser Zeit die Sahne auf und püriert die Himbeeren mit Feinkristallzucker und etwas Zitronensaft. Ich habe die Gelatine mittlerweile ausgedrückt und über Wasserdampf aufgelöst. Zusammen rühren wir die Gelatine rasch in das Himbeerpüree ein und fügen den Sauerrahm hinzu. Zum Schluss kommt die geschlagene Sahne in die Masse.

Der Tortenboden ist nun ausgekühlt. Jetzt kommt der Orangensaft-Mix darüber, damit der Tortenboden besonders saftig wird! Wir verteilen nun auch die Himbeercreme auf dem Biskuitboden und streichen sie schön glatt. Diese Farbe ist fast zu schön, um wahr zu sein! Nun heißt es noch ein wenig Geduld haben, denn die Torte muss jetzt für zwei Stunden in den Kühlschrank. Isabella und ich vertreiben uns die Zeit mit der Suche nach neuen Rezepten. Wie schnell dabei zwei Stunden verflogen sind! Wir blicken in den Kühlschrank – und siehe da: Die Himbeercreme auf der Torte ist gut fest geworden. Wir können sie nun vom Tortenring befreien und mit frischen Himbeeren garnieren!

Unser Tipp: 

Soll deine Himbeertorte ein wenig „leichter“ werden, ersetze Feinkristallzucker durch Birkenzucker und Weizenmehl durch Vollkornmehl.

Das Torten-Rezept für die Himbeertorte mit Sauerrahm und viele mehr findest du im Buch "Tortenglück aus Österreich" vom Residenz Verlag.

Hier geht’s zum Rezept:


Unser Fazit

Die cremige Himbeertorte mit Sauerrahm hat sich den Titel für das beste Tortenrezept redlich verdient! Sie schmeckt wunderbar fruchtig und ist noch dazu ein richtiger Hingucker.

 

Aus dem Buch „Tortenglück aus Österreich“ von Konrad Limbeck (Fotograf) und Konditormeister Dietmar Fercher, erschienen im Residenz Verlag, 112 S., € 14,90.

Das beste Torten-Rezept punktet mit einem feinen Biskuit.