Viel Geschmack, kein Zucker: Unser beeriger Tassenkuchen ist für einen süßen Energiekick zwischendurch ideal. Wir zeigen dir, wie du diesen zuckerfreien Kuchen im Handumdrehen selbst zubereitest.

Kuchen ohne Zucker schmeckt nicht? Wir beweisen dir mit diesem gesunden Tassenkuchen das Gegenteil! Alles, was du für dieses Low-Carb-Dessert brauchst: 6 Zutaten, zwei Tassen, eine Mikrowelle und etwa 10 Minuten Zeit. Der Pluspunkt des Tassenkuchens: Er steckt voller wichtiger Nährstoffe und kommt ganz ohne Zucker, Butter und Öl aus. Damit kannst du auch zuckerfrei naschen und sorgst gleichzeitig für viel Genuss. Backe gleich mit!

Tassenkuchen selbst machen – so geht’s:

Zerquetsche für den Schoko-Tassenkuchen zuerst eine Banane in einer Schüssel und füge sechs Esslöffel Haferflocken hinzu. Dazu kommen zwei Bio-Eier, ein Teelöffel Backkakao und 30 Gramm gemischte Beeren. Für die Deko benötigst du am Schluss weitere 20 Gramm Beeren. Füge etwas gemahlenen Zimt hinzu, um dem Tassenkuchen das besondere Etwas zu verleihen. Püriere anschließend alles mit dem Stabmixer und fertig ist der Teig für den Beerenkuchen.

Für die Zubereitung des Tassenkuchens brauchst du Eier, Backkakao, Haferflocken, Zimt und gemischte Beeren.

Fülle die Teigmischung anschließend in zwei kleine Tassen und stelle sie bei 900 Watt für drei Minuten in die Mikrowelle. In der Zeit geht die Kuchenmasse auf und formt sich mit einer kleinen Erhebung zum Tassenkuchen. Ist die Zeit abgelaufen, nimm die Minikuchen aus der Mikrowelle und dekoriere sie mit den übrigen gemischten Beeren. Genieße den Beerenkuchen am besten warm.

Übrigens:

Du kannst den Tassenkuchen alternativ auch im Backofen backen: Der Kuchen braucht bei 180 Grad etwa 20 Minuten.

Du kannst den Tassenkuchen mit Beeren und ganz ohne Zucker schnell in deiner Mikrowelle zubereiten.

Probiere unseren köstlichen Tassenkuchen mit Beeren gleich jetzt:

Ein Tassenkuchen – viele Nährstoffe

Dieser kleine Tassenkuchen steckt dank der gesunden Zutaten voller wichtiger Inhaltsstoffe:

  • Haferflocken sind reich an Biotin, das für schöne Haare, gesunde Haut und feste Nägel sorgt und dein Nervensystem stärkt. Das Zink der Haferflocken kräftigt dein Haar und das Vitamin B1 stärkt deine Nerven und hilft deinem Körper, Kohlenhydrate zu verdauen.
  • Bananen sind ausgezeichnete Energielieferanten mit natürlicher Süße, die dir mit Kalium, Magnesium, Mangan und vielen Vitaminen Kraft geben.
  • Beeren sind kleine Wunderfrüchte. Sie enthalten viele Antioxidantien und Vitamine und regulieren deinen Blutdruck.
  • Eier liefern dir hochwertiges Eiweiß und enthalten die Vitamine A, D, E, K sowie Vitamin B12.

Kann der beerige Low-Carb-Tassenkuchen geschmacklich mit Zuckerbomben wie Erdbeermuffins oder Zimtschnecken mithalten? Und wie! Der Teig ist fluffig, die Konsistenz leicht klebrig und er punktet mit einer angenehmen Süße. Der kleine Beerenkuchen schmeckt nicht nur herrlich, sondern hält auch deinen Blutzuckerspiegel stabil. Somit musst du dir diesen Genuss auch als Diabetiker nicht entgehen lassen.


Unser go4health alacarte Logo Fazit

Süßes muss nicht immer eine Sünde sein! Genieße ab und zu einen beerigen Kuchen ohne Zucker – er liefert dir viel Energie und ist schnell gemacht.