Der gesunde Granatapfel gilt als Symbol für Fruchtbarkeit und Schönheit. Wie du ihn fleckenfrei verarbeitest und welche Köstlichkeiten du damit zubereiten kannst, verraten wir dir hier.

Das macht den Granatapfel zur Anti-Aging-Frucht

Radikalfänger

Vitamin C und E, Zink, Selen und Beta-Carotin sind in den süß-säuerlichen Granatapfelkernen reichlich vorhanden. Diese Vitalstoffe sind als Radikalfänger bekannt und stärken dein Immunsystem.

Ungesättigte Fettsäuren

Punicinsäure und γ-Linolensäure sind ungesättigte Fettsäuren, die dir eine robuste und glatte Haut verleihen.

Antioxidantien

In der paradiesischen Frucht stecken mehr Antioxidantien als in grünem Tee oder Weintrauben. Granatäpfel gehören zu den antioxidantienreichsten Lebensmitteln und können vor vorzeitiger Zellalterung und oxidativem Stress schützen.

 

Unser Küchen-Tipp gegen hartnäckige Granatapfel-Flecken

Mit der richtigen Technik lässt sich der Granatapfel fleckenfrei teilen.

Du bist dem kernigen Granatapfel noch nie so richtig Herr geworden? Keine Sorge, du bist nicht alleine! Denn die prall gefüllten Granatapfel-Kerne stecken fest in ihren Hülsen. Die richtige Technik erspart dir ärgerliche Flecken.

So geht’s fleckenfrei:

  1. Ziehe Handschuhe an.
  2. Viertle den Granatapfel vorsichtig mit einem scharfen Messer.
  3. Fülle eine Schüssel mit Wasser.
  4. Tauche ein Sieb in die Wasserschüssel.
  5. Tauche den geviertelten Granatapfel unter Wasser.
  6. Drücke die Schale nach innen.
  7. Löse die Granatapfelkerne heraus.
  8. Seihe sie ab.

Jetzt weißt du, wie du die leckeren und gesunden Kerne im Handumdrehen herausschälst.

Probiere doch gleich unseren köstlichen Granatapfel-Anti-Aging-Smoothie!

Hier geht’s zum Rezept:


Unser Fazit

Hinter der harten Schale des Granatapfels verbirgt sich ein wahres Gesundheitselexier. Sein Anti-Aging-Geheimnis liegt am einzigartigen Zusammenspiel vieler kostbarer Vitalstoffe!